Deutscher Pointerclub e. V.
 
  Zurück    

Die offiziellen Ergebnisse der Frühjahrsprüfungen

Datum der Veröffentlichung: 25.4.2015

 

Landesbergen 21.03.2015

 


Richteranwärterbericht von:         Eva König, Ringstr. 39, 06917 Jessen/Elster
                                                           Tel. 035387/71251, Mobil 0170/4411773
                                                           eva_koenig@web.de
                                                           Richteranwärterausweis 2940-0066
 
Frühjahrsprüfungen des Deutschen Pointer Clubs e.V. in Landesbergen/Brokeloh am 21.03.2015 von 9:00 -16:55 Uhr ,
  geprüft wurden folgende Prüfung:               Internationales Derby Couple
                                                                                 FT Couple
                                                                                Große Suche

geladene Richter: L. Bortoli, P.Fritsch,  K. Möller, P. Vogel              
Richteranwärter:        Eva König
Alle Prüfungen fanden im Couple statt. Die Paarungen wurden gelost.
Es wurde in zwei Gruppen geprüft:
Gruppe 1:
Internationales Derby Couple:
gemeldet 8 Hunde, erschienen 8 Hunde, bestanden: 4 Hunde
Gruppe 2:
FT Couple:  gemeldet: 6 Hunde, gestartet: 6 Hunde, bestanden: 1 Hund
Große Suche: gemeldet: 10 Hunde, gestartet: 10 Hunde, bestanden: 0 Hunde
Wetter:    sehr mäßiger Wind leicht drehend aus nord-östlicher Richtung, 2 -  4 Grad, bedeckt mit regnerischen und selten sonnigen Abschnitten, ab Mittag immer wieder Windstille.
Wildvorkommen:     Hasen, Rehwild, Rebhühner
Prüfungsgelände:   Altgras-, Raps- und Getreideflächen
 
 
 
Unsere Gruppe 2:
Richterobmann L. Bortoli, Richter-Nr. 3603-0003
P. Frisch Richter-Nr. 3605-0018 als Flügelrichter
Richteranwärter: E. König
 
Große Suche
 
Paar 1:
 
POIR Wolf von Mückenborn , gewölft am 10.05.2011, Chip-Nr. 276098104063657,
Vater: Tirano da Xeara, Mutter: Mira von Mückenborn
Züchter: E. Schönau, Führer: E. Schönau                  
nicht bestanden - überläuft Hühner
 
POIR Roy von Mückenborn , gewölft am 15.12.2008, Täto:4608
Vater: Palaziensis Ugo, Mutter: Fara vom Mückenborn
Züchter: E. Schönau, Führer: I. Orsag
nicht bestanden - überläuft Hühner
 
Wolf startet nach rechts, Roy nach links. Wolf nimmt die Getreidefläche sicher an und geht sehr weit in bester Systematik und Schnelligkeit. Sprung und Kopfhaltung sind vorzüglich. Auch Roy nimmt die Fläche sicher und weit an und zeigt eine sehr gute Kopfhaltung und einen schönen Sprung. Jedoch macht Roy mehrfach Rückschleifen und wendet 2 x aus dem Wind. Insgesamt dominiert Wolf den Gang. In der 4. Minute überlaufen beide Hunde Paarhühner und können die Prüfung dementsprechend nicht bestehen.
 
Paar 2:
 
POIR Astor von Mückenborn, gewölft am 14.08.2013, Chip-Nr. 276098104735011
Vater: Wox vom Mückenborn, Mutter: Pia vom Mückenborn
Züchter: E. Schönau, Führer: E. Schönau
nicht bestanden - wirft Federwild
POIR Brent Seventeen , gewölft am 28.05.2011, (Täto- oder Chip-Nr. liegt nicht vor,                                                    Hund wurde nach Programmerstellung gemeldet)
Benn vom Falknerhaus x Dara Nová Hajnice
Züchter: R. Sedláček, Führer: M. Martin
nicht bestanden - wirft Federwild mit Kenntnis
 
Astor startet auf einem Weizenschlag nach rechts, Brent nach links. Astor sucht zu Beginn etwas verhalten und mit sehr viel Einwirkung des Führers. Im Verlauf des Ganges geht er immer autonomer und weiter, die Kopfhaltung ist sehr gut, jedoch nicht vorzüglich. Ebenso könnte der Sprung etwas raumgreifender sein. Brent besticht durch seinen excellenten Stil, jedoch ist seine Suche sehr tief angelegt, dieses geht auf Kosten der Systematik und Brent lässt Fläche liegen.  Zudem sucht er mehrfach nach hinten. Brent zieht wiederholt Feldlerchenwitterung an, wirkt in der Nasenleistung heute etwas unsicher. Er steht einem Hasen vor und ist bei dessen Flucht gehorsam. Beide Hunde kommen im ersten Gang nicht an Federwild. Astor erhält einen Wiederaufruf aufgrund der überzeugenden Systematik, Brent aufgrund des vorzüglichen Stils.
Brent erhält einen Wiederaufruf mit dem Pointer Rüden Dio. Auch in diesem Gang bestätigt er seinen vorzüglichen Stil, die Systematik ist besser als im ersten Gang. Er kommt an Paarhühnern zu einem rassetypischen und ausdrucksstarken Vorstehen, zieht dann eigenmächtig in die Witterung und wirft mit Kenntnis und kann so die Prüfung nicht bestehen.
Astor läuft bei seinem Wiederaufruf mit dem Pointer Rüden Emilio, der außer Konkurrenz läuft. Bei diesem Gang dominiert Astor deutlich das Feld und zeigt erneut eine weite und systematische Suche, bei schwierigen Windverhältnissen läuft Astor seitlich auf Hühner auf, wirft diese und kann die Prüfung dementsprechend nicht bestehen.
 
Paar 3:
 
POIR Dio vom Kleebachtal , gewölft am 10.08.2010, Täto: 4210
Vater: Picenum Layos, Mutter Miss vom Mückenborn
Züchter: L. Bortoli/ M. Martin, Führer: E. Schönau
nicht bestanden - entzieht sich der Prüfung
POIR Tom vom Mückenborn, gewölft am 13.09.2009, Täto: 7009
Vater: Morgan vom Mückenborn, Mutter: Julia vom Mückenborn,
Züchter: E. Schönau, Führer: R. Mann
            nicht bestanden - Ungehorsam am Nutzwild
 
Tom startet auf einem Getreideschlag, der in Raps übergeht, nach rechts, Dio nach links. Insbesondere in den ersten Minuten wendet Tom mehrfach nach hinten. Stilistisch überzeugt Tom mit einem sehr schönen Sprung und einer vorzüglichen Kopfhaltung. Dio liegt stilistisch ebenfalls im vorzüglich, jedoch gibt es kleine Abstriche bei der Kopfhaltung. Dio überzeugt mit einer sehr guten Systematik und entfaltet sich im Verlauf des Ganges immer weiter, zum Ende des Ganges geht er auf der linken Seite fast zu weit, es erscheint immer wieder fraglich, ob Dio noch in der Hand des Führers ist. In der 8. Minute kommt Tom an einem Graben zu einem festen Vorstehen an einer Ente, er springt in den Graben und versucht diese zu packen. Tom versagt dementsprechend beim Gehorsam am Nutzwild und kann die Prüfung nicht bestehen.
Dio erhält Restlaufzeit mit Brent. Er bestätigt seine passionierte und weite Suche des ersten Ganges. Als Brent mit Kenntnis Hühner wirft verhält sich Dio zuerst gehorsam, geht dann aber aus der Hand und entzieht sich der Prüfung. Es dauert 17 Minuten, bis er zu seinem Führer zurückkehrt. Dementsprechend kann Dio die Prüfung nicht bestehen.
 
Paar 4:
 
POIH Whoopy von Mückenborn , gewölft am 10.05.2011, Chip-Nr. 276098104062132
Vater: Tirano da Xeara, Mutter: Mira von Mückenborn
Züchter: E. Schönau, Führer: E. H. Brüske                 
nicht bestanden - findet in zwei Gängen kein Wild
 
POIH Delta vom Kleebachtal , gewölft am 10.08.2010, Täto: 4710
Vater: Picenum Layos, Mutter Miss vom Mückenborn
Züchter: L. Bortoli/ M. Martin, Führer: M. Hucko
nicht bestanden - findet in zwei Gängen kein Wild
 
Whoopy startet auf einem Getreideschlag nach rechts, Delta nach links. Beide Hunde zeigen eine stilistisch excellente Suche in bestem Stil. Sie gehen in hoher Geschwindigkeit enorm weit, zeigen sich dabei beide führig.  Beeindruckend ist die Ausdauer der beiden Hündinnen, die leider im ersten Gang nicht an Wild kommen.
Da beide Hündinnen absolut überzeugen erhalten sie einen Wiederaufruf. Auch bei diesem starten die beiden zusammen, da Delta heiß ist. Sie können auch im zweiten Gang auf einem Rapsschlag vollständig überzeugen, leider kommen sie auch in diesem Gang nicht an Wild.
 
Paar 5:
 
POIR Emilio von der Postschwaige , gewölft am 18.04.2011,
                                                                                              Chip-Nr. 276098104192581
Vater: Gorgio von der Postschwaige, Mutter: Rena von der Postschwaige
Züchter: K. U. Werchau, Führer: K. U. Werchau
kein Wiederaufruf
 
POIR Eros vom Kleebachtal , gewölft am 10.04.2011, Chip: 976098102976168
Vater: Picenum Layos, Mutter: Evita vom Gründleinshof
Züchter: L. Bortoli/ M. Martin, Führer: L. Orsag
kein Wiederaufruf
 
Emilio startet nach rechts, Eros nach links auf einem Getreideschlag, der von Altgras und Wiese begrenzt wird. In der Freiminute bellt Emilio mehrfach beim Passieren von Eros. Beide Hunde gehen nach links in angemessener Weite, lassen aber auf der rechten Seite viel Fläche liegen. Insbesondere zum Beginn des Ganges muss der Führer sehr viel auf Emilio einwirken. Beide Hunde unterbrechen beim Passieren des anderen Hundes ihre Suche mehrfach und gehen mit dem anderen mit. Eros steht in der 7. Minute einem Hasen vor und geleitet ihn trotz Einwirkung ca. 30 m. Bei der Vorstehaktion verweigert Eros Emilio das Sekundieren und sucht weiter. Eros zieht im Verlauf des Ganges mehrfach Bodenwitterung an und nimmt zum Ende des Ganges Gras auf und muss vom Führer angerüdet werden, damit er die Suche wieder aufnimmt. Beide Hunde können heute weder im Stil noch der Systematik der Suche oder der Nasenleistung überzeugen und erhalten keinen Wiederaufruf.
 
 
FT Paar
 
Paar 1:
 
POIH Xanta vom Mückenborn , gewölft am 17.09.2011, Chip-Nr. 276098104301774
Vater: Siff de L´Escalayole CH Eur 04/05 FT CH IB, Mutter: Pia vom Mückenborn
Züchter: E. Schönau, Führer: E. Schönau
kein Wiederaufruf
 
POIH Betti von der Postschwaige , gewölft am 01.07.2009, Täto:5809
Vater: Gorgio von der Postschwaige, Mutter: Rena von der Postschwaige
Züchter: K.U. Werchau, Führer: J. Esser
kein Wiederaufruf
 
Xanta startet auf einem Weizenschlag nach rechts, Betti nach links. Im Stil der Suche ist Xanta nicht optimal rassetypisch, ihr Sprung ist wenig weit, die Kopfhaltung etwas tief. Jedoch zeigt sie im Verlauf des Ganges eine immer besser werdende Systematik. Betti zeigt sich stilistisch einwandfrei mit schönem und leichtem Sprung und vorzüglicher Kopfhaltung. Bei ihr lässt jedoch die Systematik zu wünschen übrig, sie geht mal weit, häufig tief, manchmal auch in nur kurzen Schleifen. In der 5. Minute steht Betti kurz vor, bricht dann ab und sucht weiter, in der 9. Minute steht Betti fest vor, wartet auf die Führerin, und zieht mit dieser zusammen lange nach, kann jedoch kein Wild zeigen.
Die Harmonie des Ganges wird auch durch das extrem laute Einwirken des Führers von Xanta gestört. Hiervon zeigt sich auch Betti teilweise beeindruckt. Beide Hunde erhalten keinen Wiederaufruf.
 

Paar 2:
 
POIR Field Flyers Goya , gewölft am 10.12.2011, Chip-Nr.: 945000001231864
Grimm vom Mückenborn – Felicie aussi de la demi brume
Züchter: P. Labarre, Führer: Sarah Lauenstein
bestanden mit 16 Punkten vorzüglich
 
POIH Kara von der Postschwaige , gewölft am 10.05.2013,
                                                                                              Chip-Nr. 276098104592956
Vater: Demon des Plaines de Picardie, Mutter: Real
Züchter: K.U. Werchau, Führer: K.U. Werchau
nicht bestanden - kann zwei Chancen an Federwild nicht nutzen
 
Kara startet auf einem Getreideschlag nach rechts, Goya nach links. Die Suche von beiden ist zu Beginn etwas linkslastig. Kara hat eine sehr gute Kopfhaltung und Gesamtstilistik, Goya liegt hier klar im vorzüglich. Goya geht noch etwas unstet und könnte insbesondere zu Beginn noch etwas weiter gehen. Kara sucht weit und systematisch. In der 7. Minute steht Goya vor, die Führerin leint ihn an als sie feststellt, dass er an einem Hasen vorsteht. Erst nach dieser Aktion hat Kara Sicht auf den vorstehenden Goya, der zum Teil von der Führerin verdeckt wird. Kara sekundiert nicht und sucht unbeirrt weiter. Als nach einem Seitenwechsel die beiden Hunde erneut geschnallt werden kommt Goya kurz vor einer Hecke zu einem festen und stilistisch einwandfreiem Vorstehen, Kara sekundiert. Beim Abstreichen des Wildes und dem nachfolgenden Schuss verhält sich Goya korrekt. Er erhält für seine Gesamtleistung 16 Punkte vorzüglich.
Kara erhält einen Wiederaufruf, in diesem Gang läuft sie mit einem jungen Pointer Rüden, der außer Konkurrenz startet und im Rahmen dieser Prüfung nicht gemeldet ist. Kara läuft in diesem Gang zwar systematisch wieder einwandfrei, jedoch zeigt sie erneut eine etwas tiefe, also nur sehr gute, Kopfhaltung und einen etwas Vorderhand-lastigen Sprung. In der 4. Minute steht der junge Rüde kurz vor, wirft mit Kenntnis und hetzt. Kara verhält sich gehorsam, kann die Prüfung jedoch nicht bestehen, da sie die Chance am Wild nicht selbst verwerten konnte.
 
Paar 3:
 
POIH Adar Seventeen , gewölft am 15.06.2010; Täto: 10693
Benn vom Falknerhaus x Dara Nová Hajnice
Züchter: R. Sedláček, Führer: M. Martin
nicht bestanden - überläuft Wild
 
POIH Elfie von der Postschwaige , gewölft am 18.04.2011,
                                                                                              Chip-Nr. 276098104190973
Vater: Gorgio von der Postschwaige, Mutter: Rena von der Postschwaige
Züchter: K. U. Werchau, Führer: J. Esser
nicht bestanden - überläuft Wild
 
Elfie startet nach links, Adar nach rechts auf einem Getreideschlag. Beide Hunde überzeugen mit einer sehr weiten und systematischen Suche in bestem Stil und in hoher Geschwindigkeit. Stilistisch können beide absolut überzeugen: Die Kopfhaltung ist vorzüglich, der Sprung leicht und weit. Nach einem Flächenwechsel auf einen Rapsschlag werden die Hunde erneut geschnallt und nehmen die Fläche ebenso idealtypisch an wie im ersten Teil des Ganges. Bei schwierigen Windverhältnissen überlaufen beide Paarhühner und können dementsprechend die Prüfung nicht bestehen.
 

 
Eva König, Jessen, 27.03.2015





 

 
 
Deutscher Pointerclub e.V.

  In der Kemnade 14
  44575 Castrop-Rauxel
  Tel.: 02305-24578
  Fax: 02305-442617

  Amtsgericht: Giessen
  Registernummer: VR 1317
Internetseite:
  www.pointerclub.eu
  www.deutscher-pointerclub.de

E-mail:
  Pointerclub@freenet.de  

Webdesign:
  Roman Sedlacek
www.facebook.com/pointerclub
   
 
© 2010-2018 Deutscher Pointerclub e.V.